Willkommen in der Praxis für naturheilkundliche Hormonersatztherapie            Kerstin Waniek

 

Ich freue mich, Sie auf meiner Homepage begrüßen zu können. Informieren Sie sich auf der Internetpräsenz über mich, meine Praxis und meinen Leistungen.

Bei  Ihren Erkrankungen unterstütze ich Sie durch ausgewählte  und bewährte, naturheilkundliche Therapien, welche seit vielen Jahren ein fester Bestandteil meiner Arbeit sind.

Auf den weiteren Seiten finden Sie die Auflistung der Diagnostiken und Therapien, Behandlungsschwerpunkt und Literaturangaben.

 

Das große Gebiet der Hormone

 

Fängt man an, sich mit dem Gebiet der Hormone zu beschäftigen, wird schnell klar, um welch komplexes Thema es sich handelt.

Angefangen bei unserer oberen Steuerungszentrale dem Gehirn, zur Schilddrüse, zur Bauchspeicheldrüse, bis hin zu den Nebennieren, den Ovarien bei den Frauen und zu den Hoden bei den Männern, kann man sich  ausmalen wie vielfältig die Symptome und Krankheiten sind.

Einmal ganz abgesehen von den Organen welche dazwischen liegen, die auch die Auswirkung einer Hormonstörung zu spüren bekommen.

Ebenso betroffen ist unsere Psyche. Fast jede Frau kennt die "Tage vor den Tagen" mit ihrem Gefühlskarussel. Auch Männer können von Gefühlsschwankungen durch eine veränderte Hormonlage betroffen sein.

Hier ist Aufklärung angesagt.

Gefühlskarussel oder Gefühlsschwankungen hören sich zunächst harmlos an, auch die Wechseljahre werden nicht als Krankheit bezeichnet. Aber was ist  mit den Auswirkungen der durch die Wechseljahre entstandenen Hormondefiziten. Ist zum Beispiel die Osteoporose keine Erkrankung?

Was ist mit den anderen unangenehmen Begleiterscheinungen? Müssen diese einfach hingenommen werden, nur weil Mutter Natur es  eingerichtet hat, die Hormonproduktion im Laufe des Lebens zu drosseln?

Ich bin da anderer Meinung. Schließlich setzen wir  eine Brille auf, wenn die Sehkraft nachlässt.

Das Hormon - Ungleichgewicht, - Defizit, die Hormonstörungen oder wie immer man  dieses Geschehen auch nennen mag, muß in jede Anamnese und Diagnostik mit einbezogen werden, denn daraus können viele Erkrankungen entstehen und das betrifft durchaus auch junge Menschen.

Einige Autoren diverser Hormonbücher haben selber die leidvollen Erfahrungen einer Hormonstörung gemacht, oder diese bei ihren Patienten wahrgenommen.  Die Kraftlosigkeit, das benebelte Denken, das Herzjagen, die sexuelle Unlust, die Unzufriedenheit über die nachlassende Lebensfreude und viele andere Symptome, die nicht unter einen Krankheitsbegriff fallen. 

Die Machtlosigkeit der aufgesuchten Therapeuten oder der eigenen Therapiemöglichkeiten hat sie letztendlich dahin gebracht, selber in diesem Gebiet zu forschen um sich und ihren Patienten endlich helfen zu können. Darüber sind viele  gute Hormonbücher entstanden.

Tauchen wir also ein, in die Welt der Hormone und Neurotransmitter. Verstehen wir endlich die Zusammenhänge und somit auch die Wirkung verschiedener Therapien und verlieren wir endlich die Ängste vor einer sinnvollen Hormontherapie, welche durch Praktiken in der Vergangenheit  entstanden sind.

Die Forschung hat auch hier nicht halt gemacht.

Chemisch in ihrer Struktur veränderten Hormon-Präparate haben in der bioidentischen Hormontherapie  keinen Platz und finden keinerlei Anwendung.

Natürliche Hormontherapien und der Einsatz bioidentischer Hormone, welche die genaue Struktur des körpereigenen Hormons besitzen kommen hier zum Einsatz, unter vorheriger Hormondiagnostik über Blut oder über Speichel. Nur so kann der Bedarf ermittelt werden und darüber der Mangel behoben und das Gleichgewicht wieder hergestellt werden.

 

 

Anti- Aging

 

Beginnt man, sich mit dem Thema Hormone zu beschäftigen ist man eigentlich schon mitten in der Thematik Anti-Aging.

Der Begriff Anti-Aging bedeutet Altershemmung. Er ist eine Bezeichnung für Maßnahmen, die zum Ziel haben, das biologische Altern des Menschen hinauszuzögern, die Lebensqualität im Alter möglichst lange auf hohem Nivea zu halten und auch das Leben insgesamt zu verlängern.

Betrachten wir diese Altershemmung auf den Vorgang der Hormonersatztherapie, trägt diese einen  Teil dazu bei, den Alterungsprozess zu verlangsamen.  Im Laufe des Lebens sinkt die Produktion verschiedener Hormone im Körper kontinuierlich, was als eine wesentliche Ursache des Alterungsprozesses und von verschiedenen Krankheiten angesehen wird.

Es liegt in der Natur des Menschen, ein Leben führen zu wollen, welches nicht im Alter durch Krankheit und Zerfall gekennzeichnet ist. Erschreckende Berichterstattungen in den Medien über diverse Altenheime und Demenzerkrankungen machen uns deutlich, wie wir es für diesen Lebensabschnitt nicht haben wollen.

Jedoch sollte jedem klar sein, daß  alleine die beste bioidentische Hormontherapie keinen gesunden Lebensstil ersetzt.